Surebets / Valuebets

Sowohl Surebets als auch Valuebets sind wichtige Begriffe für langfristigen Wetterfolg. Sie gehören zu den Wettstrategien, die auf Statistik und Quotenanalyse basieren. In diesem Artikel geben wir dir einen genauen Einblick was sich hinter beiden Begriffen versteckt und wie du sie dir gewinnbringend zu Nutze machen kannst.

Was ist eine Surebet?

Eine Surebet ist eine sogenannte “sichere Wette”. Damit wird ein Tipp bezeichnet, bei dem du unabhängig vom Ergebnis einen Gewinn erzielst. Um eine Surebet zu finden, musst du möglichst viele Quoten verschiedener Wettanbieter miteinander vergleichen. Surebets sind sehr selten und aus diesem Grund schwer zu entdecken.

Surebets werden im Wett-Fachjargon auch Arbitrage-Wetten genannt. Auch wenn der Begriff Arbitrage im Grundsatz nicht ganz treffend gewählt ist, hat er sich unter Profi-Tippern durchgesetzt.

Wieso gibt es Surebets?

Der Hauptgrund für Surebets ist, dass sich Buchmacher untereinander nicht auf Quoten abstimmen. Dadurch gibt es geringfügige Schwankungen zwischen den Wettanbietern. Um Quoten festzulegen, erarbeiten die Buchmacher mit Sportexperten verschiedene Analyseverfahren, mit denen die Stärken der Mannschaften und Spieler eingeschätzt werden.

Treffen zwei Teams aufeinander, erfolgt sozusagen eine Risikoabschätzung. Welches Team ist stärker, welcher Spieler fällt aus, welche Mannschaft hat eine Siegesserie im Rücken und so weiter. Anhand einer solchen Analyse, die je nach Sportart und Buchmacher unterschiedlich intensiv und qualitativ angelegt ist, können entscheidende Unterschiede in der Quote entstehen.

Surebet berechnen – ist das möglich?

Auch ohne grossartige Mathekenntnisse sind Berechnungen von Surebets sehr einfach und für jeden sofort zu verstehen. Nachfolgendes Beispiel soll zur Veranschaulichung der Berechnung von Surebets dienen.

Die Quote bei einem Anbieter XY auf die Begegnung Young Boys Bern gegen FC Basel sieht wie folgt aus:

Sieg Young Boys Remis Sieg Basel
2,4 3,6 5,7

Um nun eine Surebet zu berechnen muss man folgende Formel verwenden:

1/Quote Heimsieg + 1/Quote Remis + 1/Quote Auswärtssieg

Liegt das Ergebnis unter 1, so handelt es sich um eine Surebet. Liegt das Ergebnis über 1, liegt logischerweise keine Surebet vor. Bei unserem fiktiven Beispiel kommt man auf folgendes Ergebnis:

1/2,4 + 1/3,6 + 1/5,7 = 0,869

Würde man nun einen Franken setzen, bekäme man bei der Surebet mit einem Wert von 0,87 (gerundet) einen Gewinn von 13 Rappen zurück.

Surebet Einsatz berechnen – so geht’s

Fast schon wichtiger als die Berechnung einer Surebet, ist die Berechnung des Einsatzes! Denn du setzt bei einer Surebet auf alle möglichen Ausgänge, weshalb es hier auf die Verteilung des Wettbudgets ankommt. Doch auch hier muss sich niemand fürchten, der Mathe in der Schule nur als Randerscheinung wahrgenommen hat. Die Berechnung ist wieder einmal sehr einfach und gelingt innerhalb weniger Augenblicke.

Die Formel lautet: (1/Surebet-Faktor) x (Gesamteinsatz/Quote)

Für das oben aufgeführte Beispiel würde das folgende Rechnung bedeuten:

  • (1/0,87) x (1/2,4) = 0,478 (gerundet 0,48)
  • (1/0,87) x (1/3,6) = 0,319 (gerundet 0,32)
  • (1/0,87) x (1/5,7) = 0,201 (gerundet 0,2)

Diese errechneten Werte müssen nun im letzten Schritt nur noch mit der Quote gegengerechnet werden und schon hast du den Einsatz, inklusive dem erwartbaren Gewinn! Dies folgt nun auch noch einmal exemplarisch an den bis hierhin genutzten Werten.

Wette Einsatz Quote Gewinn
Sieg Young Boys 0,48 CHF 2,4 1,15 CHF
Remis 0,32 CHF 3,6 1,15 CHF
Sieg Basel 0,20 CHF 5,7 1,14 CHF

Hier sieht man, dass man mindestens mit 13 Rappen Gewinn aus den Wetten hervorgeht. Die 14 bzw. 15 Rappen treten auf, da es sich hierbei um eine Rundungsungenauigkeit handelt. Deshalb gibt es hier eine minimale rechnerische Abweichung.

Surebet Tipps – Wie findet man sie?

Vier elementare Tipps helfen dabei Surebets zu finden. Die Liste könnte auch länger sein, aber es empfiehlt sich, die wichtigsten Basics einmal in einer Liste aufzuführen.

  1. Tipp #1: Du solltest immer bei mehreren Wettanbietern gleichzeitig angemeldet sein. Denn nur so bist du in der Lage, auch die verschiedenen Quoten nicht nur zu analysieren, sondern auch direkt ohne Umschweife einen Tipp zu platzieren.
  2. Tipp #2: Um die Tipps innerhalb weniger Augenblicke abzudecken, solltest du entweder auf jedem Kundenkonto einiges an Wettkapital zur Verfügung haben, oder aber mit E-Wallets schnell Geld transferieren können. Dabei musst du aber immer beachten, dass Ein- und Auszahlungen je nach Buchmacher eine Gebühr nach sich ziehen können.
  3. Tipp #3: Limitierungen abklären! Manche Buchmacher lassen zu viele zu hohe Einsätze nicht zu, um eben genau gegen die Tipper, die Surebets spielen wollen, vorzugehen. Deshalb solltest du dich im Vorfeld immer darüber informieren, wie hoch die Limits bei den jeweiligen Buchmachern geregelt sind.

ZUSAMMENFASSUNG: Surebets sind nicht einfach zu finden. Es braucht durchaus etwas Zeit, um die Recherche auch wirklich tiefgründig durchzuführen. Glücklicherweise sind die Berechnungen, um eine Surebet ausfindig zu machen, nicht zu schwierig.

Was ist eine Valuebet?

Eine Valuebet ist eine Wette, bei welcher der Buchmacher die Quote gegenüber der eigentlichen Wahrscheinlichkeit zu hoch angesetzt hat. Der Tipper erkennt anhand der Quote, dass diese profitabel angespielt werden kann. Daher auch die Bezeichnung Valuebet, die übersetzt “Wette mit Wert” bedeutet.

Wie kommen Valuebets zustande?

Bei einer Valuebet handelt es sich um eine Quote, die höher ist als die eigene errechnete Quote. Der letzte Teil des Satzes ist elementar: “als die eigene errechnete Quote”. Wichtig: Es geht darum, die Buchmacher zu besiegen. Grundsätzlich musst du dir daher nur vor Augen führen, wie Buchmacher ihre Quoten berechnen.

Wettanbieter nutzen zu einem grossen Teil gigantisches Expertenwissen. Sportfreaks checken dabei unterschiedlichste Statistiken, schauen diverse Spiele, orientieren sich gleichzeitig an Trends, den Entwicklungen bei anderen Buchmachern und halten die mannschaftliche Entwicklung während einer Saison im Auge.

Auch bei Buchmachern geht es darum, sich in gewisser Weise von der subjektiven Einschätzung führen zu lassen.

Das kann nicht immer perfekt funktionieren. Denn subjektive Einschätzungen sind gefährdet, fehlerhaft zu sein. Gleiches gilt im Übrigen für Statistiken, denn diese müssen ebenfalls interpretiert werden. So etwas bietet beste Voraussetzungen für Tipper, Valuebets zu entdecken.

Du musst eine eigene Quote errechnen, welche du den angegeben Quoten der Buchmacher gegenüberstellst. Erkennst du so eine zu hoch angesetzte Quote auf Seiten der Wettanbieter, musst du zuschlagen!

Valuebet berechnen – so geht’s

Bei Valuebets geht es nicht darum, die Buchmacher-Quoten blind zu unterbieten. Es benötigt eine strikte und sehr umfassende Analyse. Auf deren Basis berechnest du die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg. Erst dann solltest du dich auf die Suche nach einer Valuebet machen.

Es kommt nämlich noch ein weiterer Teil hinzu, der sich wieder auf eine Berechnung stützt. Die Quoten der Wettanbieter müssen miteinander verglichen werden. Und sie sollten unbedingt mit den Wahrscheinlichkeiten abgeglichen werden, die du selbst errechnet hast. Dafür gibt es eine Art Absicherung, mit der du Valuebets nochmals verifizieren kannst.

Zu Veranschaulichung ein Valuebet Beispiel:

Das Spiel zwischen den Grasshoppers und dem FC Zürich wird zu Rate gezogen. Du berechnest folgende Wahrscheinlichkeiten:

  • Sieg Grasshoppers 60%
  • Sieg FCZ 30%
  • Unentschieden 10%

In der Folge analysierst du nun das Angebot verschiedener Wettanbieter. Dabei kommst du auf folgende, für dieses Beispiel frei erfundene Quoten:

Sieg Grasshoppers Unentschieden Sieg FC Zürich
Buchmacher A 1,3 3,6 2,9
Buchmacher B 1,5 3,3 3,8
Buchmacher C 1,2 3,4 4,7

Die kursiven Quoten sind die jeweils höchsten Quoten zu den entsprechenden Wettausgängen. Nun musst du diese hohen Quoten mit der eigenen Herangehensweise der Wahrscheinlichkeiten “verrechnen”. Dieser Rechenschritt ist sehr einfach. Er lautet:

(Quote x Wahrscheinlichkeit) / 100 = Value

Liegt das Ergebnis unter 1, so handelt es sich nicht um eine Valuebet. Kommt der errechnete Wert über 1, hast du eine Valuebet entdeckt. Nun müssen also die höchsten Quoten mit den Wahrscheinlichkeiten berechnet werden.

→ Sieg Grasshoppers: 1,5 x 60 / 100 = 0,9

→ Sieg FCZ: 4,7 x 30 / 100 = 1,41

→ Unentschieden: 3,6 x 10 / 100 = 0,36

Damit ist also die Quote auf Sieg vom FC Zürich die einzige, die sich als Valuebet identifizieren lässt. Deshalb solltest du hier einen Tipp in Erwägung ziehen, wenn du auch die Wahrscheinlichkeit auf einen Sieg nur auf 30% gesetzt hast.

Du würdest also nur in 30% der Fälle auch gewinnen, würdest du solche Wetten langfristig abschliessen. Andererseits würdest du so aber auch entsprechend hohe Gewinne absahnen.

Valuebet Tipps

Bei Valuebets heisst es immer: Statistiken wälzen, Experte werden, mutig sein. Letzterer Aspekt ist wichtig: Um Value Bets zu spielen, solltest du dieses System immer langfristig ausrollen. Ein auf lange Sicht ausgelegtes Wettsystem ist wichtig.

Praktisch ist es vor allem, wenn du dich für die Sportarten entscheidest, die viele Überraschungen möglich machen. So sind Sportarten wie Golf, Tennis und Fussball prädestiniert dafür, dass es immer mal einen Ausreisser gibt, den Experten nicht im Kopf gehabt haben.

Bestes Beispiel dafür ist die Premier League. Die Liga ist durch die vielen Pokalwettbewerbe und Ligaspiele ohne echte Pause (“englische Wochen”) immer wieder überraschend ausgeglichen. Hier kann jeder gegen jeden gewinnen.

Wer das im Auge hat und die richtigen Phasen einer Saison abwartet, in der die Stars von überlegenen Vereinen durch Länderspielabstellungen fehlen und damit die eigentlich übermächtigen Teams schwächen, der kann eventuell mächtig zuschlagen.

Auch im Rahmen der Fussball Weltmeisterschaft Wetten ist vieles möglich. Hier lohnt sich eine intensive Vorbereitung auf jeden Fall um den Buchmachern den entscheidenden Schritt voraus zu sein.

gdpr
Diese Seite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.
Cookie Policy Akzeptieren