Wie erhöht man seine Gewinnchancen?

Je nach Sportart können sich die entscheidenden Details über Stärken und Schwächen unterscheiden. Grundsätzlich sind Statistiken über vergangene Begegnungen und aktuelle Entwicklungen sehr hilfreich.

Spielt ein Favorit gegen einen Aussenseiter, ist man versucht, auf den Favoriten zu setzen. Doch wenn man weiss, dass sich der Aussenseiter in den Duellen gegen Spitzenklubs bisher immer gut geschlagen hat, dann sollte man hier eine genauere Überprüfung vornehmen.

Insbesondere die jeweilige Ausgangssituation solltest du dabei betrachten. Handelt es sich um wichtige Punkte für beide Teams? Gab es im Vorfeld Trainerwechsel? Welche Spieler fallen aus? Beweist eine Mannschaft besondere Heim- oder Auswärtsstärke?

Und diese Fragestellungen sind erst der Anfang. Je besser man sich in einer Sportart auskennt, desto genauer kann man auch die Vorteile der beiden Kontrahenten analysieren.

9 Tipps um seine Gewinnchancen zu erhöhen

Die folgenden Tipps sind unabhängig der Sportart zu sehen. Du kannst sie also auf verschiedenste Disziplinen anwenden, ohne grosse Anpassungen vorzunehmen.

Anhand der folgenden Fragestellungen kommst du einer genauen Analyse relativ nahe. Selbstverständlich solltest du dich dabei nicht nur auf diese Informationen verlassen. Denn je nachdem, wie gut du dich in der Sportart auskennst, solltest du auch eventuelle “weiche Faktoren” im Auge behalten.

Solche zum Beispiel wären: Steht ein Spieler in Verhandlungen mit einem anderen Verein? Tritt ein Spieler gegen seinen Ex-Klub an? Oder auch ganz banal: Wie sind die Platzverhältnisse?

Ist die Mannschaft auf entscheidenden Positionen doppelt gut besetzt?

Flexibilität auf den wichtigsten Positionen der jeweiligen Sportart ist wichtig für den Spielverlauf. Kann eine Mannschaft gleichwertigen Ersatz aufstellen, wenn der Stammspieler ausfällt oder während des Spiels eine schwache Leistung zeigt?

Ein breiter ausgeglichener Kader führt ausserdem dazu, dass die Spieler im Laufe der Saison länger frisch bleiben und dann möglicherweise gerade in der Schlussphase noch mehr Kräfte haben als gegnerische Teams ohne grossen Kader.

Wie sieht es mit Verletzungen von Superstars aus?

Klar, mit dem besten Spieler des Teams steht und fällt die Leistung der gesamten Mannschaft. Das gilt für einige Sportarten mehr als für andere. Gerade im Basketball oder Handball wird es auch für die besten Teams schwer, wenn der Superstar ausfällt. Hier lohnt es sich genau zu analysieren ob der Star spielbereit ist, ob er eventuell häufiger mal Pausen braucht oder wie verletzungsanfällig er generell ist.

Zeigte ein Team gegen den anstehenden Kontrahenten Schwächen?

Egal wie viel stärker ein Team nominell besser besetzt ist – Gegen manche Gegner läuft es einfach nicht. Das kann zum Beispiel dann passieren, wenn die eigenen Schwächen auf die Stärken des Kontrahenten treffen.

Es lohnt sich einen Blick darauf zu werfen, warum eine Mannschaft zuletzt Schwächen gegen den immer gleichen Gegner gezeigt hatte. Waren unglückliche Umstände wie Verletzte, Sperren oder sonstige Zwischenfälle Schuld oder liegt es doch daran, dass die Mannschaft im direkten Duell einfach irgendwie immer die Nase vorn zu haben scheint?

Wie trennten sich die beiden Mannschaften in den letzten 5 Duellen?

Der Head-to-Head Vergleich über die letzten 5 Duelle gibt einen weiteren Anhaltspunkt wie eine Partie verlaufen könnte. Dabei solltest du allerdings darauf achten, dass die Matches noch nicht allzu lange her sind. Eine Begegnung aus den 1980er Jahren wird nichts über die heutige Partie aussagen.

Spiele aus den letzten 5-10 Jahren geben aber einen Hinweis darauf ob ein Team mit gutem Gefühl in die Partie startet oder ob der Gegner die Oberhand behalten wird.

Wie sieht die Formkurve der gesamten Mannschaft aus?

Es gibt Phasen während einer langen Saison, in denen Teams einen guten oder einen schlechten Lauf haben. In diesen Phasen kannst du besonders gute Quoten spielen.

Gerade wenn Top Teams eine schlechte Form haben, werden die Wettanbieter nicht plötzlich sehr hohe Quoten auf einen Sieg der Spitzenmannschaft anbieten. Dadurch bieten sich dir hohe Gewinnmöglichkeiten auf Aussenseiterwetten.

Kennen sich die beiden Trainer?

Auch wenn die Trainer nicht auf dem Spielfeld stehen, haben sie doch einen grossen Einfluss auf den Ausgang einer Partie. Vor allem wenn sich beide Trainer sehr gut kennen, können Überraschungen fast ausgeschlossen werden. Auch hier gilt: die letzten Duelle können wertvolle Informationen liefern wie das kommende Spiel ausgehen wird.

Spielen die Mannschaften offensiv oder doch eher defensiv?

Diese Frage zielt mehr auf die beliebten Über/Unter Wetten ab. Sind beide beteiligten Mannschaften für ihr Offensivfeuerwerk bekannt, lohnen sich Über Wetten. Spielen die Teams aber lieber aus einer geordneten Defensive sind Unter Wetten erfolgversprechender.

Handelt es sich um entscheidende Spiele?

Geht es für Teams auf der einen Seite noch um was während das andere Team schon in der Sommerpause ist, sind Aussenseiter Siege nicht unwahrscheinlich. Gerade auf Top Niveau sind die letzten paar Prozente an Konzentration und Leistungsbereitschaft nicht selten der ausschlaggebende Punkt um die Partie für eine Mannschaft zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Du solltest auf jeden Fall immer auch einen Blick auf den Spielplan werfen. Auch während der Saison gibt es für die Teams teilweise grosse Unterschiede in der Bedeutung der jeweiligen Partien. Steht in der Woche ein wichtiges Pokalspiel an, kann am Wochenende davor oder danach schonmal der ein oder andere Leistungsträger geschont werden.

Der Spielplan ist besonders auch bei Wettbewerben in Turnierform interessant. Dies gilt sowohl für Tennisturniere, aber auch für die NBA Playoffs oder (inter-) kontinentale Fussballturniere. So gibt etwa der bereits vorab ausgeloste WM Katar Turnierbaum eine gute Idee welche Nation besonders weit kommen kann und welche Nation einen extrem schwierigen Weg vor sich hat.

Handelt es sich um ein Derby?

Derbys und jahrzehntelange Rivalitäten haben ihre eigenen Gesetze. Hier spielen weder Form, noch Statistiken noch die eigentliche Mannschaftsstärke eine Rolle. In Derbys spielen ganz andere Faktoren mit in die Bewertung und vermeintliche Underdogs wachsen nicht selten über sich hinaus.

Tipp: Testspiele sind keine Begegnungen, die man als sichere Wettoption ansehen sollte. Denn die Trainer probieren hier meist verschiedenste Systeme aus oder lassen Nachwuchskicker mal bei den großen Jungs mitspielen. Daher ist hier immer mit einer Überraschung zu rechnen.

Gewinnchancen erhöhen bei Over/Under Wetten

Wie viele Tore erzielen die beiden Mannschaften im Durchschnitt pro Spiel? Mit solch einer Information kannst du prognostizieren, wie sich der entsprechende Trend der laufenden Saison im direkten Duell fortsetzen kann.

Dabei kommt es natürlich nicht nur darauf an, wie viele Tore man erzielt. Sondern du musst auch im Fokus haben, wie gut die jeweilige Abwehr agiert. Grosse Torgefährlichkeit gegen eine bombenfeste Defensive – das kann einen ganz anderen Verlauf nehmen, als man im ersten Moment meinen mag.

Gewinnchancen steigern bei Halbzeit/Endergebnis Wetten

Auch wenn eine Mannschaft mehrere Spiele in Serie verliert, kann sie zur Halbzeit immer vorne gelegen haben. Da gibt es verschiedenste Beispiele aus der Bundesliga. Legendär sind die Spiele des VfB Stuttgart, der vor dem Abstieg in Liga Zwei vor allem in den letzten Minuten eines Spiels immer die Begegnung aus der Hand gegeben hat. Daher solltest du die Leistungen zur Halbzeit auch immer im Verhältnis zum Endergebnis im Blick behalten.

Gewinnchancen bei BTTS Wetten erhöhen

BTTS steht für Both Teams To Score, also das beide Teams treffen werden. Somit solltest du nicht nur im Blick haben, wie oft die Teams grundsätzlich einnetzen, sondern auch, wie sie im direkten Duell agieren.

Treffen beispielsweise zwei Vereine aufeinander, die sich immer mit einem müden torlosen Ergebnis trennen, dann wird sich das wahrscheinlich fortsetzen. Das ist meist der Fall, wenn extrem starke Defensiven gegeneinander antreten.

Gewinnchancen bei Live Wetten maximieren

Für Live Wetten ist es ratsam einen Livestream oder das TV Bild zu nutzen. Denn nur, wenn man das Spiel sieht, kann man auch verlässliche Tipps abgeben. So sind vor allem die letzten Minuten eines knappen Spiels von Interesse. Denn im Laufe einer Begegnung kann sich viel verändern. Von gelben Karten gegen entscheidende Defensivspieler bis hin zu einem Power Play ist alles möglich.

Daher sollte man vor allem die Drangphase von Mannschaften bei knappen Spielständen nutzen, um gute Tipps zu platzieren. Entgegen aller Statistiken zählt hier vor allem der bekannte Spruch von Adi Preissler: “Grau ist alle Theorie – entscheidend ist auf’m Platz!”. So sind hitzige Begegnung prädestiniert dafür, dass eine Mannschaft dem Druck nicht standhält. Daher macht es Sinn, vor allem Derbys live zu verfolgen und den Spielverlauf vorauszusehen.

ZUSAMMENFASSUNG:

Im Fokus muss stehen, dass man zu jeder Zeit die eigenen Emotionen im Griff hat. Denn schnell auf irgendwen setzen bringt nichts. Man muss erkennen, wie das Spiel laufen wird. Das erfordert Geschick, Glück, aber auch ein Wissen über die allgemeine Leistungsstärke der Mannschaften.

Ist langfristiger Wetterfolg möglich?

Kann man langfristig mit Sportwetten erfolgreich sein? Die Antwort ist einfacher, als die Umsetzung. Natürlich ist es möglich, mit Sportwetten seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Jedoch kann keiner der Spieler den Zufall ausschalten. Am Ende ist es immer ein Risikospiel, auf das man sich einlässt.

Deshalb gibt es neben Money Management noch einige weitere Methoden, wie man das eigene Wettverhalten professionalisieren kann. Und das gelingt sogar, ohne dass das Spielen weniger Spass macht. Denn eigentlich sind gezielte Tipps umso spannender, da man ja darauf abzielt, den Buchmachern eins auszuwischen!

Welche Möglichkeiten es gibt, effektiver zu tippen und gleichzeitig auch erfolgreicher zu spielen, wird in diesem Artikel behandelt. Natürlich darfst du nie vergessen, dass alle Tipps, die du hier findest, immer vom Zufall begleitet sind. Einen “todsicheren” Trick, wie man Geld durch Sportwetten verdient, gibt es nicht. Das macht es aber eben auch so spannend!

Sind Statistiken & mathematische Grundkenntnisse für erfolgreiche Sportwetten notwendig?

Man muss kein Genie sein, um Quoten und Risiko zu verstehen sowie einschätzen zu können. Ein bisschen Nachdenken reicht schon.

Wichtig ist aber, dass du dich mit Statistiken auseinandersetzt. Es gibt überall im Internet verschiedenste Portale, auf denen man Zahlen zu Spielen und Spielern wälzen kann. Die Frage ist: Welche sind relevant? Das muss jeder für sich individuell entscheiden. Denn jeder analysiert die Stärke eines Teams oder eines Spielers nach anderen Gesichtspunkten.

Es gibt zwar unveränderliche Wahrheiten, wie beispielsweise eine Torquote oder aber ob beispielsweise ein Tennisspieler besser auf Rasen oder in der Halle performt. Doch diese sind durch verschiedenste Erweiterungen beeinflussbar.

Die Genauigkeit der Analyse kann sehr fein ablaufen, sodass man beispielsweise darauf achtet, wie ein Spieler gegen Links- oder Rechtshänder performt. Sie kann aber auch grob gehalten sein und sich ausschliesslich auf die Weltranglistenplätze zweier Kontrahenten beziehen.

Wichtig ist, dass du dein System, mit dem du Mannschaften und Spieler analysierst, für eine Serie an Tipps beibehältst. Änderst du das System nach zwei verlorenen Wetten, sind die folgenden Einsätze nicht mit denen zuvor zu vergleichen. Denn dadurch ändern sich auch die Voraussetzungen.

Wer ein Wettsystem im Nachhinein auf seinen Erfolg reflektieren will, der muss es eine gewisse Zeit lang beibehalten, um kurzweilige Schwankungen auszuschliessen. Deshalb lohnt es sich, wenn man für die ersten Tests eines neuen Wettsystems erst einmal sehr kleine Beträge setzt. So geht im Negativfall nicht zu viel verloren.

Was sind Estimations?

Es handelt sich dabei um Bewertungskriterien, an denen du deine Wetteinsätze ausrichtest. Estimations analysieren die Informationen, die den Ausgang eines Wettkampfes beeinflussen können und versehen diese mit Prozentpunkten.

Klingt im ersten Moment vielleicht etwas undurchsichtig, ist aber schnell erklärt. Nehmen wir beispielsweise das Duell zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. Zwei Topteams und ewige Rivalen, die direkt aufeinandertreffen und sich in der Regel nicht viel schenken. Soweit so gut. All diese Punkte beeinflussen den Ausgang des Wettkampfes.

Nun kommt es darauf an, dass man hierzu passende Estimations festlegt. Und zwar für jeden Wettkampf zweier Teams gleich, immer an denselben Informationen. Diese können ganz unterschiedlich sein, man sollte sie nach eigenem Wissensstand festlegen. Estimations für Fussballwetten können wie folgt aussehen:

  1. Tabellenplatzierung der Kontrahenten
  2. Starspieler
  3. beste Torschützen
  4. beste Vorlagengeber
  5. Siegesserie
  6. ganz allgemein die aktuelle Form
  7. Heimvorteil
  8. Fitnesszustand bzw. Verletzungen

Die Faktoren gewichtest du in Prozenten, sodass du am Ende auf insgesamt 100% kommst. Das kann individuell für jede Begegnung geschehen – am besten ist es aber, wenn du sie einmal für eine grössere Anzahl an Wetten vornimmst.

Beispiel Estimation

Die Estimations für das Spiel Real Madrid gegen den FC Barcelona könnten dann wie folgt aussehen:

→ Heimvorteil 25%

→ Serie 10%

→ Starspieler 20%

→ Verletzungen 10%

→ Vorlagengeber 15%

→ Historie 20%

Nun musst du dir Gedanken machen, welches der Teams bei den jeweiligen Informationen punktet. Im Anschluss erhältst du nach Verteilung der Prozente den auf dem eigenen System basierenden Favoriten.

Auch hier führen wir das einmal beispielhaft durch:

→ Heimvorteil geht selbstverständlich an Real Madrid, denn das Spiel findet im Santiago Bernabéu statt!

→ Serie geht an Real Madrid, denn die Königlichen holten aus den vergangenen fünf Spielen 5 Siege, Barca schaffte nur drei Siege bei zwei Unentschieden

→ Starspieler ist ohne Vorteil für eines der beiden Teams, da beide mit absoluten Topstars auftrumpfen können, zum Beispiel Karim Benzema für Real und Robert Lewandowski für FC Barcelona (also für beide 0%).

→ Verletzungen gehen an Real, da Christensen bei Barca verletzt ausfällt.

→ Vorlagengeber geht an Barca, da die Offensive Lewandowksi, Dembele und Raphina mehr Assists aufweist diese Saison.

→ Historie geht an Real, da die Königlichen drei der letzten fünf Derbys gewinnen konnten.

Das ergibt am Ende eine Wahrscheinlichkeit von 55%, dass Real gewinnt. Zu bedenken ist, dass die Starspieler-Prozente mit 0 gewertet wurden, da beide Mannschaften in diesem Bereich sehr stark aufgestellt sind. Man hätte diesen Wert dann dennoch hinzurechnen können, stünde dann bei 75% Wahrscheinlichkeit.

Wichtiger Tipp für den Einstieg: Estimations sind zu Beginn wie Regler zu sehen. Das bedeutet, dass man die angenommenen Prozente noch umverteilen kann, wenn man merkt, dass die Gewichtung keinen Sinn ergibt und zu ungenau ist. Ab einem bestimmten Punkt solltest du dich dann aber vorerst endgültig festlegen und das System auf Effektivität testen!

Was sind Down- und Upswings?

Downswings sind Phasen, in denen du trotz rational richtiger Entscheidungen keine positiven Ergebnisse erreichst. Das ist mathematisch absolut normal, kann aber vor allem unerfahrene Wetter erst einmal irritieren. Da hat man sich über Stunden hinweg eine kluge Wettstrategie aufgebaut und dann gewinnt man trotzdem nichts.

Auch Upswings können die eigentlich zuvor zurechtgelegte Wettstrategie negativ beeinflussen. Denn wer sich einmal auf einem Höhenflug befindet, der geht gerne mehr Risiko, als er normalerweise sollte. Und schnell kann es so zu unerwünschten Ergebnissen kommen.

TIPP: Bei beiden Phasen ist immer eine objektive Dokumentation sinnvoll. So verfolgst du auf dem Papier, welche Erfolge und Misserfolge eintreten und kannst dich immer wieder zur Kontrolle rufen. Dadurch behältst du den Überblick und das Gefühl dafür, was eigentlich das langfristige Ziel sein soll: Nämlich dauerhaft Gewinn zu machen!

Wie sieht eine sinnvolle Dokumentation für langfristigen Sportwettenerfolg aus?

Neben grundlegenden Inhalten wie die Auflistung von Gewinnen und Verlusten solltest du auch festhalten, welche Wettstrategie du verfolgt hast.

Gibt es einen Trend, den du im Nachhinein erkennst, der jedoch während der Saison irgendwie nicht auffallen wollte? Nur durch eine übersichtliche Dokumentation lassen sich Strategie und Einsätze objektiv analysieren und reflektieren.

Die Sinnhaftigkeit der Dokumentation hat einen riesigen Mehrwert: Verbesserung! Denn nur dann, wenn du weisst, dass du etwas falsch gemacht hast, kannst du auch herausfinden, was der entscheidende Fehler war. Und mit der richtigen Buchführung bekommst du innerhalb weniger Minuten die Antwort geliefert.

Zudem lassen sich zwei verschiedene Analysen an die Dokumentation anheften, mit denen man die eigene Strategie genauestens bewerten kann. Diese nennen sich Yield und ROI, sind folgend genauer beschrieben.

Was ist ROI?

Der ROI (Abkürzung für Return On Invest) wird an dem gesamten, zu Beginn zur Verfügung stehenden Wettbudget ermessen. Dieser wird mit dem Reingewinn ins Verhältnis gesetzt. Hattest du beispielsweise 1000 CHF Wettbudget zur Verfügung, gewinnst insgesamt 150 CHF, so kommst du auf einen ROI von 150 / 1000 = 15%.

Was ist Yield?

Der Yield wird etwas anders berechnet. Es wird wie beim ROI vom Gewinn ausgegangen, der hier mit dem insgesamt umgesetzten Wettbudget ins Verhältnis gesetzt wird. Das bedeutet, dass du beispielsweise insgesamt 2200 CHF umgesetzt hast, bei einem Gewinn von 150 CHF. Als Ergebnis erhältst du einen Yield-Wert von 150 / 2200 = 6,8%.

ZUSAMMENFASSUNG: Dank dieser Erfolgskontrolle erhältst du echte Gegenwerte, mit denen du die Strategie und auch die Saison oder Serie, auf die du gewettet hast, bewerten kann. Der Vorteil ist, dass alles an Kennzahlen zu analysieren ist. Dadurch stellst du also in puncto Langfristigkeit eine Statistik des eigenen Erfolges auf. Grösster Mehrwert ist, dass du alle Stellschrauben selbst beeinflussen kannst – den Anpassungsideen sind keine Grenzen gesetzt.

gdpr
Diese Seite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.
Cookie Policy Akzeptieren